Das Original: Sachkun.de - seit 2003!
Sachkundeprüfung nach § 34a GewO

Sachkun.de bietet Dir die 1. Onlineplattform zur Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung.


Du kannst Dich mit unserer Plattform zielgerichtet, zeitsparend und besonders Sicher auf Deine Prüfung vorbereiten. Dies erreichst Du durch unseren staatlich zertifizierte Fernlehrgang, welchen Du ortsunabhängig absolvieren kannst.  


Du findest auf Sachkun.de die 1. Onlineplattform zur Vorbereitung auf den 34a Schein (nach § 34a GewO).


Und das Beste? 

Unsere Online-Vorbereitung bekommst Du schon ab 79,90 Euro! 

Auf Wunsch sogar mit wöchentlichem Coaching UND einmaliger Geld-zurück-Garantie! 

Informationen zur Sachkundeprüfung nach §34a 


Wann muss die Sachkundeprüfung abgelegt werden?


Die Prüfung ist gesetzliche Voraussetzung für folgende Tätigkeiten:

1. Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder
in Hausrechtsbereichen mit tatsächlich öffentlichem Verkehr (Citystreife)


2. Schutz vor Ladendieben (Ladendetektiv)


3. Bewachungen im Einlassbereich von gastgewerblichen Diskotheken (Türsteher)


4. Bewachungen von Asyl- und Flüchtlingsunterkünften, wenn man in leitender Funktion tätig ist


5. Bewachungen von zugangsgeschützten Großveranstaltungen, wenn man in leitender Funktion tätig ist

Was wird geprüft?


Inhalte der Sachkundeprüfung sind folgende Themenbereiche:

1. Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
(Hier lernt der Teilnehmer z.B. die Unterschiede von Rechten privater Sicherheitsmitarbeiter und Polizei)


2. Gewerberecht
(Hier werden die jeweiligen Vorschriften der Gewerbeordnung sowie die Bewachungsverordnung behandelt)


3. Datenschutz
(In diesem Gebiet wird das Grundwissen zum Bundesdatenschutzgesetz sowie der Umgang mit personenbezogenen Daten vermittelt)


4. Bürgerliches Recht
(In diesem Sachgebiet lernt der Teilnehmer den Unterschied und die Befugnisse aus Eigentum und Besitz sowie die Befugnisse aus dem Hausrecht und den Jedermannsrechten)


5. Straf- und Verfahrensrecht
(Inhalt hier ist beispielsweise, welche Voraussetzungen eine Notwehr oder eine vorläufige Festnahme haben — oder die Erläuterung von Straftaten wie z.B. Diebstahl oder Körperverletzung)


6. Umgang mit Verteidigungswaffen
(Basis dieses Sachgebiets ist das Waffengesetz — hier lernt der Teilnehmer die wesentlichen Inhalte und Begriffe wie z.B. Waffenschein, Waffenbesitzkarte, Gefährlichkeit von Schusswaffen, Zuverlässigkeit und dergleichen)


7. Unfallverhütungsvorschriften
(In diesem Themenbereich werden die Teilnehmer in den Bereich der Arbeitssicherheit eingeführt)


8. Umgang mit Menschen
(Dieses Gebiet vermittelt den Umgang mit anderen Menschen, insbesondere Deeskalation bei Konflikten)


9. Grundlagen der Sicherheitstechnik
(Hier wird das Grundwissen zum Thema Sicherheitstechnik vermittelt – z.B. mechanische und elektronische Sicherheitseinrichtungen und Brandschutz)

Effizient lernen


Du lernst nur das, was Du wirklich für die Prüfung brauchst und musst keine dicken Bücher wälzen!
Alle 9 Themengebiete werden abgedeckt: 
Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, Gewerberecht, Datenschutz, Bürgerliches Recht, Straf- und Verfahrensrecht, Umgang mit Verteidigungswaffen, Unfallverhütungsvorschriften, Umgang mit Menschen und Grundlagen der Sicherheitstechnik
.


______________________________


Günstig online lernen


Du brauchst keinen teuren Präsenzlehrgang! Lerne bequem von zuhause oder von überall sonst aus: mit PC, Laptop oder Smartphone – wann immer Du Zeit hast.


______________________________


Sofort Hilfe bekommen


Wir lassen Dich mit Deinen Fragen nicht allein. Das sachkun.de-Team beantwortet alle Fragen zum Prüfungsablauf und zu den Inhalten – per Mail, Telefon und online.


______________________________


Kompetenz


Unser Lehrgang wurde von erfahrenen Prüfern und Dozenten entwickelt, die selbst Meister für Schutz und Sicherheit sind oder ein Hochschulstudium absolviert haben.




Prüfungsablauf


Die Prüfungen können vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer abgelegt werden. Besondere Voraussetzungen zur Anmeldung wegen der Teilnahme an der Sachkundeprüfung gibt es nicht – allerdings empfiehlt es sich, auf Grund der Tatsache, dass die Sachkundeprüfung anspruchsvoll und relativ schwierig ist, sich qualifiziert vorzubereiten.

Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen (Dauer max. 2 Std.) und einem mündlichen Teil. Die mündliche Prüfung dauert ca. 15 Minuten.



Prüfungstermine


Die Sachkundeprüfungen finden monatlich jeweils am 3. Donnerstag im Monat bei diversen (aber nicht allen!) Industrie- und Handelskammern statt. Falls der 3. Donnerstag im Monat ein Feiertag ist, finden sie am 2. Donnerstag im Monat statt.


Die Anmeldung zur Prüfung muss rechtzeitig, meist spätestens drei Wochen vor dem Prüfungstermin, durch den Teilnehmer selbst erfolgen.