Frage 118: § 823 BGB Schadensersatzpflicht

Online-HilfeKategorie: 4. Bürg­er­liches RechtFrage 118: § 823 BGB Schadensersatzpflicht
AvatarMarkus Osterhaus asked 1 Monat ago

Servus, an dieser Stelle noch mal danke für die schnelle Beant­wor­tung auch am Woch­enende.
Jet­zt habe ich wieder eine Frage zu stellen, wo ich nicht weit­er weiß.
Gem. Der Frage Nr 118:
Nach § 823 BGB kann eine uner­laubte Hand­lung zu Schadenser­satz verpflicht­en. Wann liegt eine Schadenser­satzpflicht vor?

  1. Nur wenn eine vorsät­zliche Sachbeschädi­gung vor­liegt.
  2. Wenn der Schädi­ger min­destens 14 Jahre alt ist.
  3. Wenn z.B. fahrläs­sig ein Auto beschädigt wird.
  4. Auch bei ein­er Notwehr, wenn der Angreifer ger­ing ver­let­zt wird.

Richtige Antwort hier ist gem. Ihrer Seite nur Num­mer 3, ich hin­ter­frage allerd­ings mal die Num­mer 2 und stelle dieses zur Disku­sion, denn wenn jemand delik­t­fähig ist und ein gewiss­es Maß an Schuld­fähigkeit besitzt, und gem. Ihrer Frage Nr 535:

Ein 10 jähriger Schüler schlägt aus Verse­hen eine Schaufen­ster­scheibe kaputt. Ab welchem Alter kann eine Per­son grund­sät­zlich zu Schadenser­satz verpflichtet sein?
Ab Geburt
Ab 14 Jahre
Ab 16 Jahre
Ab 7 Jahre
Antwort: Ab 7 Jahren, dann ste­ht dieses doch im Wider­spruch zur Frage 118

Vie­len Dank

Anzeige